Craniosacrale Heilarbeit

Die Craniosacrale Heilarbeit hat sich aus der Osteopathie als eigenständige Therapieform entwickelt. Sie ist eine sanfte und einfühlende Form der manuellen Körperarbeit mit dem Ziel, nicht nur manuell-strukturell, sondern auch energetisch und emotional ausgleichend zu wirken.

Für mich bedeutet Craniosacrale Heilarbeit in Achtsamkeit wahrzunehmen, ob sich Bedürfnisse von Körper, Geist und Seele ausdrücken möchten.
Mit dem Wissen über die anatomischen Strukturen und physiologischen Vorgänge im menschlichen Körper als Basis versuche ich, mit den Händen und dem Herzen zu erspüren:
Was teilen die unterschiedlichen Gewebe des Körpers mit?
Wie ist die Kommunikation der Zellen untereinander, der Austausch zwischen den einzelnen Organen?
Wo möchten z. B. Blockaden oder Spannungen gelöst werden?

In meine craniosacrale Heilarbeit fließen osteopathische Formen der viszeralen Behandlung (Behandlung der Organe) mit ein.
Die einzelnen Organe und Strukturen können durch die Behandlung ihre Beweglichkeit wiedererlangen. Diese wiederum gibt dem Körper die Chance, sich erneut selbst zu regulieren.

Darüber hinaus schenkt craniosacrale Heilarbeit die Möglichkeit, Unterbewusstes ins Bewusstsein zu bringen. Unangenehme Erfahrungen, Sorgen, Traumen verdrängen wir als Schutzmechanismus oft ins Unterbewusstsein. Derart gespeichert können sie im Körper Schmerzen erzeugen. Mit Hilfe der Craniosacraltherapie kann sich die emotionale Ebene öffnen und durch Annahme und Transformation Heilung finden.